• Massagetechniken kennt die Menschheit seit sehr langer Zeit. Als Allheilmittel für Krankheiten wird diese Art der therapeutischen Einwirkung auf den menschlichen Körper von der offiziellen Medizin bereits seit einigen Jahrhunderten praktiziert. Die Kunst der Massage entstand im Osten, wo der Gesundheit des menschlichen Körpers schon immer maximale Aufmerksamkeit gewidmet wurde. Araber haben den Massagemethoden ihren Tribut gezollt, indem sie die Aromaöl-Therapie erfunden haben, während die alten Chinesen ihren Teil dazu beigetragen und der Welt von Akupunkturpunkten und ihren Möglichkeiten erzählt haben.


  • Der menschliche Körper ist in seiner Natur sehr empfindlich für Berührungen sowohl physischer als auch energetischer Art. Diese heilen und verschaffen einen unvergleichlichen Genuss, sie wecken Energien und geben die Möglichkeit, sich nach einem schweren Alltag zu entspannen. In Abhängigkeit vom gewünschten Ergebnis kann die Massage reguliert und auch angepasst werden. Sie kann stärkend oder entspannend, kräftig oder zärtlich sein. Die Lingam Massage zum Beispiel verbindet die Vorteile der verschiedenesten Berührungen und schenkt eine unvergessliche Lust. Sie ist ein Teil des tantrischen Wissens, die traditionelle Techniken zum Aufwecken verborgener Ressourcen des menschlichen Körpers beinhalten.

     

    Tantra ist eine alte indische Lehre. Es wird imTantra behauptet: Eine der stärksten Verbindungen mit dem Partner basiert auf dem energetischen und sexuellen Niveau.

     

    Die Lingam Massage ist ein Beispiel des Tantra, die Energie und die Lebenskraft eines Mannes zur vollen Entfaltung zu bringen. Im Tantra wird der Lingam geehrt und respektiert, da er als ein Kanal zur Offenbarung von sexueller Energie und Lust gilt.


  • Die Lebensqualität eines jeden Menschen kann durch Maßnahmen der Selbstfürsorge verbessert werden. Ein wichtiger Punkt dabei ist die körperliche Pflege. Von früh morgens bis spät in die Nacht arbeitet unser Körper hart für uns. Deshalb benötigt er dringend unsere Aufmerksamkeit. Die Liebe zum eigenen Körper ist eine unverzichtbare Bedingung für die Gesundheit und für ein langes erfülltes Leben. Lieben heißt pflegen, hegen und gut für seinen Körper sorgen. Die Massage ist eine der Möglichkeiten dieses zu tun. Sie stellt eine unabdingbare Komponente des Lebenskonzeptes im Wellness-Stil dar.