Welche Art einer Ganzkörpermassage wird dir Entspannung und Vergnügen verschaffen?

 Was ist ein Lingam?


Lingam heißt auf Sanskrit „Penis“. Wortwörtlich übersetzt bedeutet es „der leuchtende Stab“. In der Antike wurde er in allen tantrischen Tempeln als Sinnbild der besonderen männlichen Energie hochgepriesen. Man behandelte ihn mit großer Achtung und mit Respekt. Auch heute beruht die Lingam Massage auf der Liebe zum Penis.


Obwohl das Ziel dieser speziellen Massage nicht der Orgasmus an sich ist, entsteht bei dem Mann eine starke Erregung, die durchaus zu orgastischen Erlebnissen führt, welche ausgeprägter sind und länger als gewohnt dauern. Diese intensive sexuelle Lust wird dann nicht nur in der Penisgegend, sondern auch im ganzen Körper spürbar.


Wie wird die Lingam Massage durchgeführt?


Die Massage soll entspannend, heilend, aufregend sein. Ziel ist es, dass derjenige, der sie empfängt, mit dem Gefühl des emotionalen, seelischen und physischen Wohlbefindens zurückbleibt. Er soll die sinnliche Erregung und das hohe Niveau der sexuellen Lust empfangen.

Aus rein technischer Sicht ähnelt eine solche Massage etwas der Praxis eines „Hand Jobs“. Jedoch wird sie, im Unterschied zu dieser mit Präzision, Respekt und Liebe ausgeführt, so

dass der Massierte Genuss und Freude im hohen Maße erleben kann.


Es ist sehr wichtig, dass man sich im Verlauf der Massage entspannt. Dazu wird der gesamte Körper geknetet und gestreichelt. Die Lingam Massage besteht aus einer Serie von mehr als 25 verschiedenen Handgriffen. Der Druck, der von den massierenden Händen ausgeübt wird, gleicht Wellen, die zunächst hochkommen und dann wieder hinabstürzen: manche davon stärker, manche – schwächer. Durch diese Abfolge dieser Massagegriffe breitet sich die wohltuende Energie im gesamten Körper aus. Die Bearbeitung der Muskeln wird mit durch streichelnde und knetende Bewegungen ergänzt. Das trägt dazu bei, dass sich Spannungen jeglicher Art lösen.


Die Massage wird in einer ruhigen und stillen Umgebung durchgeführt. Wesentlich zur Entspannung tragen eine angenehme Raumtemperatur, gedämpftes Licht, flackernde Kerzen und melodische Musik im Hintergrund bei. Diese genannten Bedingungen schaffen die richtige und wohltuende Atmoshäre für diese Massage.

Die Verwendung eines Massageöls ist dabei selbstverständlich. Einige Tropfen davon werden zwischen den Händen der Masseuse zerrieben und leicht erwärmt.


Warum braucht man eine Lingam Massage?


Das Hauptaugenmerk der Lingam Massage liegt auf der Lösung von körperlichen Stauungen und Spannungen, die durch die Belastung durch Toxine hervorgerufen werden. Nachdem diese Spannungen abgebaut wurden, verbessert sich die sexuelle, physische, emotionale und geistige Gesundheit deutlich, da die Energie (die Lebenskraft) ungehindert im menschlichen Körper fließen kann.

Der durch die Lingam-Massage entstehende Genuss ist dabei nur eine willkommene Nebenwirkung.


Im physischen Sinne behebt sie geschlechtliche Funktionsstörungen, verbessert die Durchblutung und die Potenz. Auf energetischem Niveau soll diese Massage schlafende Energien in einem Menschen wecken.


Das tiefe Gefühl, das bei solcher Massage entsteht, ist ein unvergleichlicher Prozess.

Der Körper empfängt Vergnügen, bleibt aber auch gleichzeitig konzentriert.

Der Mann erlebt also bewusst alles, was um ihn herum passiert, kann aber auch gleichzeitig die höchste Stufe der Entspannung erfahren.