• Peeling nimmt einen wichtigen Platz in der Pflege der Haut ein. Das gilt gleichermaßen für Gesicht und Körper. Dieses so genannte “kosmetische Schälen” reinigt die Poren der Haut, verbessert ihre Atmungsfunktion, reichert die Hautzellen mit Sauerstoff an und stimuliert die Beseitigung von Toxinen und Hautunreinheiten. Außerdem befreit Peeling die Haut komplett von äußeren Verschmutzungen und Unreinheiten. Somit wird durch Peeling die natürliche Funktion der Haut gefördert und unterstützt.

     

    Die Naturkosmetik und die natürliche Pflege der Haut findet in der heutigen Zeit immer mehr Anhänger. Deswegen möchte ich Sie gerne über ein einzigartiges Rezept für eine gesunde Haut informieren. Es handelt sich dabei um Ubatan - einem der besten und einfachsten Hausmittel für das Peeling der Gesichts- und Körperhaut. Das Ubatan (wird auch Ubtan oder Ubatana genannt) ist ein traditionelles altes indisches ayurvedisches Heilmittel, ein Pulver für eine porentiefe Reinigung und Behandlung der Gesichts- und Körperhaut.

     

    Das Ubatan ist wahrscheinlich die erste Kosmetik, die jemals existierte. Es dient als chemiefreies Mittel zur Schönheit, Verjüngung, Erfrischung und Ernährung der Haut. Dieses Pulver kann außerdem als Peeling, Seife, Maske, Lotion oder auch Tonikum verwendet werden. Deswegen kann das Ubatan der Haut nicht nur einen schöneren Teint geben, sondern sie wirken auch sehr effektiv bei der Beseitigung von verschiedenen Hautproblemen wie zum Beispiel Akne, Pickel, Mitesser


  • Wenn die langen und stressigen Arbeitstage der Woche vorbei sind, sehnt sich  unser Körper nach Ruhe und Erholung. Deshalb lohnt es sich durchaus, auf alle gesellschaftlichen Veranstaltungen, Partys und andere Verpflichtungen zu verzichten und lieber zu Hause bleiben, um wirklich völlig entspannen zu können


  • Massagetechniken kennt die Menschheit seit sehr langer Zeit. Als Allheilmittel für Krankheiten wird diese Art der therapeutischen Einwirkung auf den menschlichen Körper von der offiziellen Medizin bereits seit einigen Jahrhunderten praktiziert. Die Kunst der Massage entstand im Osten, wo der Gesundheit des menschlichen Körpers schon immer maximale Aufmerksamkeit gewidmet wurde. Araber haben den Massagemethoden ihren Tribut gezollt, indem sie die Aromaöl-Therapie erfunden haben, während die alten Chinesen ihren Teil dazu beigetragen und der Welt von Akupunkturpunkten und ihren Möglichkeiten erzählt haben.


  • Der menschliche Körper ist in seiner Natur sehr empfindlich für Berührungen sowohl physischer als auch energetischer Art. Diese heilen und verschaffen einen unvergleichlichen Genuss, sie wecken Energien und geben die Möglichkeit, sich nach einem schweren Alltag zu entspannen. In Abhängigkeit vom gewünschten Ergebnis kann die Massage reguliert und auch angepasst werden. Sie kann stärkend oder entspannend, kräftig oder zärtlich sein. Die Lingam Massage zum Beispiel verbindet die Vorteile der verschiedenesten Berührungen und schenkt eine unvergessliche Lust. Sie ist ein Teil des tantrischen Wissens, die traditionelle Techniken zum Aufwecken verborgener Ressourcen des menschlichen Körpers beinhalten.

     

    Tantra ist eine alte indische Lehre. Es wird imTantra behauptet: Eine der stärksten Verbindungen mit dem Partner basiert auf dem energetischen und sexuellen Niveau.

     

    Die Lingam Massage ist ein Beispiel des Tantra, die Energie und die Lebenskraft eines Mannes zur vollen Entfaltung zu bringen. Im Tantra wird der Lingam geehrt und respektiert, da er als ein Kanal zur Offenbarung von sexueller Energie und Lust gilt.


  • 1
  • 2